EB 12-116 | 02.12.2012 Schwerer Verkehrsunfall auf der L158

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war schnell klar, dass alle Personen bereits aus den Fahrzeugen befreit werden konnten. Aufgrund der Vielzahl der Opfer wurde Verstärkung durch den Rettungsdienst angefordert. Zeitweise waren 6 RTW-Besatzungen und drei Notärzte an der Unfallstelle. Die Feuerwehr unterstütze den Rettungsdienst bei der Patientenbetreuung und beim Transport in die Rettungswagen.

Nachdem alle Verletzten notärztlich versorgt und zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht wurden, konnte die Unfallstelle von der Polizei begutachtet und anschließend geräumt werden. Die Fahrzeuge wurden vom Abschleppdienst abtransportiert und anschließend die Fahrbahn durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr gereinigt.

Die L158 wurde bis ca. 20 Uhr komplett gesperrt. In dieser Zeit kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Strecke von Bad Godesberg nach Meckenheim.

116 12 01

116 12 02

116 12 03

Bilder: Axel Vogel

0
EB 12-117 | 06.12.2012 Zwei entlaufene Schafe
EB 12-115 | 29.11.2012 Defekter Wasserhahn in Pech
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen